✿ ♥☼♥ ✿ Meine lieben Leser✿ ♥☼♥ ✿

Dienstag, 29. Dezember 2009

Zwischen den Zeiten


..krame ich in Erinnerungen auf der FP.
Lasse  das 9er Jahr Revue passieren.

Hier, im Blog, würde es wohl den Rahmen sprengen.
Oder doch nicht?
Der Gedanke gefällt mir, wichtiges an Fotos
zu suchen.
Aber ich fürchte doch, daß dies wohl ein (zu)langer Stream
werden würde.


Zwischen den Zeiten....
Mir bangt es alljährlich vor dem Neuen Jahr.
Soviele Gedanken schwirren mir da im Kopf herum.
Heuer vor allem der Gedanke,
daß mein Mann ab Jänner nicht mehr einen 10-Minuten-Heimweg
haben wird, sondern locker 2 Stunden im Abendstau verbringen wird.
Tagtäglich, nach einem kräfteaufreibenden Tag.
Das wird für uns eine Riesenumstellung und dem kann ich
 absolut nichts Positives abgewinnen.
Wenn es einem selbst gesundheitlich nicht gut geht,
war es doch immer ein beruhigendes Gefühl, wenn was wäre....
er würde gleich da sein.
Nun, das wird bald Vergangenheit sein.


Dann, der Silvester selber.

Jahr für Jahr beginnen 
die Knallereien früher bzw dauern länger an.
Ich habe ja Verständnis, daß man um Mitternacht Raketen zündelt.
Aber dann sollte doch wieder Ruhe einkehren.
Für mein Paulchen und alle Tiere bedeutet dies
pure ANGST.


Ja, wie erklärt man seinem Tier die Knallerei,
die mich an Kriegsgeknalle erinnert.
Weil es gar so lange dauert und an den Nerven zerrt.
Ne, kann mich darüber wirklich nicht freuen.


...und ansonsten...
man weiß ja nicht, was alles auf einem zukommt...


...obwohl...
im 10er Jahr im Mai kommt mein sechstes Enkelkind auf die Welt.
Das ist schon ein positiver Grund.


Ja, ich weiß nicht, wie es EUch so geht mit dem Jahreswechsel....

Hoffen und Bangen hält sich wohl meist die Waage.


Ist sicher sehr gut, daß man nicht weiß,
was alles kommen mag.

Die Zeiten werden leider nicht besser und viel ist
hausgemacht vom Menschen selber.


Gerne vernichtet er aus Gedankenlosigkeit, v.a. aus Geldgier,
alles, was Grün ist, vor allem die  Bäume.

Und sitzt dann vor dem Fernsehkastel und wundert sich über
Katastrophen.
Sorry, aber da sieden mir meist die Kabeln durch....
Ihr wißt ja, wenn Ihr auf meinen
schaut, es spielt sich auch (wieder) in meinem Umfeld ab.
Die Profitgier feiert wieder winterliche Urstände!


Daß sich der Mensch letztendlich damit selbst umbringt,
wenn die Luft knapp wird und der Sauerstoff.....

(eigentlich müßte Mensch vor jedem Baum knien, ihn umarmen
und vor Dankbarkeit
rufen:
"Wie schön, daß es Dich gibt, daß Du uns Sauerstoff, Schatten und
Schönheit spendest, danke!")
Nein, Geld kann man weder essen noch kann man damit atmen.


Ja, ich höre schon auf.
;D
Dieses Lied
berührt mich auch schon seit vielen Jahren und ein bißchen
passt es auch zum Jahresausklang.

Ich wünsche Euch allen

zwischen den Zeiten

mehr positive Gedanken, als ich sie wohl
habe.

Gedicht dazu
HIER 


Und....meine Vitrinen warten noch immer auf mich....
und die Schneemänner in ihrer Kiste.....

Dann heißt es wieder für meine Weihnachtsengerln
für ein Jahr ADIEU!


************
Alles Liebe für Euch!
GlG ª"˜¨¯¯¨˜"ª¤(¯`*•.¸(¯`*•.. LUNA ..•*´¯)¸.•*´¯)¤ª"˜¨¯¯¨˜"ª 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

  1. Liebe Luna,

    ich habe mich sofort verliebt in Deinen Blog,
    als ich ihn entdeckte.
    Farbe, Form und Inhalt ...... alles für meine Seele.
    Du investierst hier sehr viel Zeit und Liebe,
    um Nostalgisches mit neuzeitlichem Geist zu verbinden. Hinzu kommt die Liebe zu kleinen Details.

    Ich wünsche Dir einen besinnlichen Jahresausklang
    mit vielen positiven Rückblicken !

    Herzlichst
    Rotbäckchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luna,
    die Mieze sieht aus wie unsere Rei - genau der weiße Fleck auf der Brust - die großen Augen im schwarzen Fell -
    ich verstehe deine Bedenken bei der langen Fahrt zur und von der Arbeit deines Mannes -
    ich hasse die Knallerei auch sehr - und nicht n u r wegen der Tiere - vor allem ist es immer endlos lange und zum Teil extrem laut -
    ich glaube, wenn man (etwas) älter wird, denkt man mehr an die Dinge, die auf einen zukommen können - junge Leute leben mehr in der Gegenwart - mich beschleichen auch hin und wieder Ängste - kein Wunder bei unserer Welt - es würde den Rahmen sprengen, alles aufzuzählen was an Ungerechtigkeiten und hässlichen Dingen passiert -
    darum freu dich über deinen 6. Enkel - das sind Highlights in unserem Leben, die wir genießen sollten -
    dein Gedicht ist wieder mal sehr schön und so voller Gedanken, die uns allen aus dem Herzen kommen -
    ich räume die Engel nicht weg - es sind keine typischen Weihnachtsengel und dürfen uns das ganze Jahr begleiten.
    Ich wünsche dir von Herzen ein gutes neues Jahr - rundum -
    ganz liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gaby,
    wie wahr, wie wahr sind deine Gedanken zur Natur, zum Weltgeschehen und .... Da ist es besonders schön, so liebe Menschen wie dich kennengelernt zu haben. Es ist schön, dass es dich gibt in meinem Leben. Es ist schön, deinen Blog zu besuchen und deine liebevollen Gedanken zu lesen, deine wunderschönen Bilder und alles betrachten zu können. Wieder geht ein Jahr vorüber und der letzte Tag im Jahr ist wieder ein besonders schwerer, weil wieder ein Jahr ohne Frank beginnt. Nie werde ich es begreifen können, nie wird meine Leere gefüllt werden können.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen gesunden Jahreswechsel. Für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Frieden. Ganz viel Licht und Wärme und ganz viel Freude.
    Alles Liebe für dich
    deine Rosie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Luna
    ich kann dich gut verstehen,gut das wir ausserhalb wohnen und man die Knallerei nicht so hört,für die Tiere ist das nicht so leicht!!
    Das dein Mann soweit zur Arbeit fahren muss ist schon eine Anstrengung vor allem nach der Arbeit ich fahre auch ca.50km,in meiner Heimatstadt wurde das Krankenhaus geschlossen und man hat dann nicht mehr viel Möglichkeiten,entweder man fährt oder man bleibt zuhause!!!Am Anfang war es eine riesige Umstellung aber man gewöhnt sich daran.
    Auch bei uns wird nicht allzuviel Rücksicht auf die Natur genommen,gerade entseht eine Umgehungstrasse durch das schönste Gebiet rund um die Stadt ob sie notwendig ist da scheiden sich die Geister!!!Gut das es immer wieder die schönen Seiten des Lebens gibt wie die Geburt deines Enkelkindes oder dein kleiner Paulchen und deine süße Mieze die uns soviel Freude im Leben bereiten...
    ich wünsche dir einen ruhigen Jahreswechsel und wünsche dir Gesundheit,Glück und viel Freude im neuen Jahr...
    ganz liebe Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  5. ich bin auch überhaupt kein Freund von der Silvesterknallerei, könnt ganz gut ohne damit leben!
    Unser Kater muss da im Haus bleiben und wirds wohl wieder mal nicht verstehen warum. Beim Hund müssen wir mal schauen, wie er sich bei der Knallerei benimmt. Wir haben ihn ja im Mai aus dem Tierheim geholt, ist also unser erster Jahreswechsel mit ihm. Aber für eine Überraschung ist er eigentlich immer gut, im positiven wie im negativen Sinn.

    So harren wir der Dinge und dem neuen Jahr, was immer es auch bringen mag, wir werden es annehmen müssen und versuchen, das Beste drauß zu machen.

    Wünsche Dir Glück, Gesundheit, Zufriedenheit und weiterhin die Liebe fürs schöne Fotos machen.

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi.
    zunächst möchte ich mich für Deine immer sehr netten Kommentare bedanken. Im Moment bin ich froh,dass ich hier einen Kommentar hinterlassen kann....auf diesem Blog fliege ich ständig raus und weiß nicht warum??
    Silvester muss ich eigentlich gar nicht haben..,bin dann auch immer sehr sentimental und nachdenklich ..ist gut,das wir nicht wissen was alles kommt:_))die knallerei geht mir auch auf die Nerven, da ich sie auch für absolut sinnlos halte.
    Das Geld könnte man auch sinnvoller anlegen. Für´s kommende neue Jahr wünsche ich Dir alles Liebe und Gute.
    Mit lieben Grüßen Irene

    AntwortenLöschen
  7. Hi liebe Luna.Habe deine netten
    Fotos angeschaut wie immer schön.
    Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr,Gesundheit und alles was du dir wünscht auch für deine
    Familie.Und für nächstes Jahr wieder regelmäßiges bloggen.
    In diesem Sinne sei ganz lieb gegrüßt von Jana.

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich liebe Zeilen zum Jahreswechsel und so viel Wahrheit dahinter!
    Liebe Grüsse und machen wir doch alle das Beste aus dem, was 2010 für uns bereithält.

    AntwortenLöschen

Thank you - Merci - Gracias - Obrigada - Grazie - mulţumesc - ขอบคุณคะ - Vielen Dank

für Ihren/Deinen Kommentar hier.